AARU

Audi Accident Research Unit

Mit dem gemeinsamen Ziel der Steigerung der allgemeinen Verkehrssicherheit haben sich die AUDI AG und das Universitätsklinikum Regensburg, mit der Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums des Inneren, zur Audi Accident Research Unit (AARU) zusammengeschlossen.

Die AARU Verkehrsunfallforschung will Unfallursachen, Unfallhergänge und Unfallfolgen verstehen, um daraus Vorschläge für die Verbesserung von Technik, Infrastruktur sowie Diagnose und Behandlung abzuleiten.

Unfälle sollten möglichst vermieden werden. Wenn Unfälle geschehen, dann sollten die Folgen für die Beteiligten möglichst gering sein. Von Anfang an ist das Universitätsklinikum Regensburg Partner für medizinische und psychologische Forschung in der AARU Verkehrsunfallforschung und leistet einen wichtigen Beitrag bei der Verbesserung der Fahrzeugsicherheit und der Optimierung von Behandlung und Lehre. Nur durch den direkten und langfristigen Kontakt zu Patienten können wertvolle Rückschlüsse zur medizinischen Versorgung gezogen werden.